Mitwirkung Verkehrsrichtplan Heimberg

Grundsätzlich begrüssen wir, dass im Prozess der Ortsplanungsrevision der Verkehr ganzheitlich angeschaut und in einem Richtplan die Massnahmen festgehalten werden.
Da die angrenzenden Gemeinden Steffisburg und Thun gleichzeitig an einer Ortsplanungsrevision sind, empfehlen wir, die Verkehrsmassnahmen der 3 Gemeinden aufeinander abzustimmen.

M1 Verkehrsberuhigung Alpenstrasse und Schützenstrasse

Der VCS unterstützt eine Verkehrsberuhigung der Alpen- und Schützenstrasse, da auf beiden viel Veloverkehr anzutreffen ist und auf der Schützenstrasse die Aareroute Nr. 8 von Schweiz Mobil verläuft. Es ist zu prüfen, ob die Tempo 30-Zone auf der Schützenstrasse nicht bis zum Bahnhof ausgeweitet werden kann. Beilage zur Aareroute Nr. 8 Ausschnitt im Bereich der Gemeinde Heimberg.

M5 Ergänzung Fusswegverbindung / Schulwegsicherung und M6 Ergänzung Veloverbindung

Der VCS unterstützt diese Massnahmen, verlangt, dass die Aareroute Nr. 8 (Etappe Spiez-Bern) über die Schützenstrasse als Massnahme 6.8 in den Verkehrsrichtplan aufgenommen wird und bedauert, dass die Ergänzungen im Langsamverkehr grösstenteils erst mittelfristig umgesetzt werden sollen. Wir beantragen weitere Massnahmen kurzfristig statt mittelfristig umzusetzen. So 5.1 + 6.1 sowie 5.3 + 6.3. 

M10 Parkplatzbewirtschaftung

Die Bewirtschaftung der öffentlichen und privaten Parkierungsanlagen (auch Einkaufszentren), eine alte Forderung des VCS, wird begrüsst. Die Massnahme M10 wird unterstützt und sollte zusammen mit dem Wirtschaftsraum Thun umgehend eingeführt werden.

fehlende Massnahmen

1)       Vorranggebiete für Autoreduzierte Siedlungen ausscheiden

2)      Erstellung eines Mobilitätskonzept für Überbauungen Wohn- oder Gewerbegebiete 

 

Die Details sind in der Stellungnahme im pdf zu finden.